Hautarzt Zentrum

Mesotherapie (Meso-Hair)

Die Mesotherapie wurde in den 1950er Jahren von dem französischen Arzt Dr. Michel Pistor entwickelt. Sie ist eine schonende Methode, bei der Wirkstoffe direkt und niedrig dosiert oberflächlich in die Haut eingebracht werden. Man spricht deshalb auch von einer minimalinvasiven Injektionsbehandlung.

 

Die Behandlung von Haarausfall und Alopezie mit Mesotherapie – Meso-Hair genannt – besteht darin, wertvolle Wirkstoffe mit feinen Mikroinjektionen flächig in und unter die Haut einzubringen mit dem Ziel, die Kopfhaut zu revitalisieren und den Haarausfall durch Stimulierung der Haarwurzel zu verhindern oder zu vermindern. Über Diffusionsprozesse verteilen sich die Substanzen im gesamten Haarbereich.

 

Es können verschiedene Formen des Haarausfalls (diffuser Haarausfall, androgenetische Alopezie, gering ausgeprägte Formen des kreisrunden Haarausfalls) behandelt werden.

Es finden zunächst vier Sitzungen in 1-wöchentlichen Abständen statt, danach werden die Abstände verlängert und schließlich je nach Bedarf weiterbehandelt, um das Ergebnis zu erhalten.

 

Die Verträglichkeit dieser Behandlung ist hervorragend.

 

 

Priv.-Doz. Dr. med.
Esther Coors

Sprechstunden:
Mo, Mi 8.00-19.00
Di 7.30-14.00
Do 8.00-18.30
Fr 7.30-14.00

Tel. 040/36 70 74
Fax 040/36 24 45
info@hautarzt-zentrum.de