Hautarzt Zentrum

PRP (Thrombozyten-reiches Plasma)

PRP steht für platelet-rich plasma (Thrombozyten-reiches Plasma); hierbei handelt es sich um eine Konzentration von Blutplättchen (Thrombozyten), die aus Ihrem eigenen Blut gewonnen werden. Diese Blutplättchen enthalten zahlreiche Wachstumsfaktoren, die die Hautregeneration aktivieren. Dabei werden Kollagen und Elastin unter der Haut stimuliert, was zu einer natürlichen Verjüngung der Haut und zur Regeneration des unteren Hautgewebes führt. An der Kopfhaut werden durch die PRP-Therapie im Bereich der Haarwurzeln vermehrt Gefäße gebildet. Durch die verbesserte Durchblutung und Versorgung mit Nährstoffen wird das Haarwachstum angeregt.

 

Wie läuft die PRP-Therapie ab?

Es wird Blut aus einer Armvene abgenommen und dann sofort mit einem speziellen Verfahren zentrifugiert und behandelt. Das so gewonnene Konzentrat wird mittels der sog. Mesotherapie oberflächlich in die Haut eingebracht. Zusätzlich erfolgt anschließend in der Regel ein Microneedling, das für eine bessere Verteilung des PRP sorgt und ebenfalls eine hautverjüngende und wachstumsstimulierende Wirkung hat.

 

Wie ist die Verträglichkeit?

Da es sich um Eigenblut handelt, ist die Behandlung sehr gut verträglich. Nebenwirkungen oder allergische Reaktionen sind nicht bekannt. Da die Substanzen nur oberflächlich aufgebracht werden ist die Behandlung praktisch nicht schmerzhaft.

 

Was kann behandelt werden?

Anwendung findet die PRP bei Fältchen und zur Hautauffrischung in fast allen Bereichen, z. B. im Gesicht, am Hals, Décolleté und Händen. Daneben kann sie erfolgreich bei Haarausfall an der Kopfhaut eingesetzt werden.

 

 

Priv.-Doz. Dr. med.
Esther Coors

Sprechstunden:
Mo, Mi 8.00-19.00
Di 7.30-14.00
Do 8.00-18.30
Fr 7.30-14.00

Tel. 040/36 70 74
Fax 040/36 24 45
info@hautarzt-zentrum.de